Excerpt from FIGU-Stimme der Wassermannzeit No. 173

The following translation by Adam Dei Rocini, Australia, February 2016
is an excerpt from Stimme der Wassermannzeit (Voice of the Aquarian Age), No. 173, December 2014, page 1,
Was schafft Zufriedenheit? (What Creates Satisfaction?) written by “Billy” Eduard Albert Meier,
may contain errors due to the insurmountable language differences between German and English.

 

German Original English Translation

Was schafft Zufriedenheit?

What Creates Satisfaction?

Zufriedenheit hängt beim Menschen von verschiedenen Dingen ab, wobei die körperliche und mentale Gesundheit, gute Freundschaften und wertvolle zwischenmenschliche Beziehungen sowie ein angemessener materieller Wohlstand die wichtigsten Faktoren sind. Alle diese Werte müssen jedoch gepflegt werden, so auch die körperliche und mentale Gesundheit, der negative und schlechte Gedanken und Gefühle ebenso abträglich sind wie auch gleichartige Emotionen.

Satisfaction is dependent upon different things for the human being, whereby the physical and mental health, good friendships and valueful interpersonal relationships as well as an appropriate material prosperity are the most important factors. All these values must be taken care of however, thus also the physical and mental health, for which negative and bad thoughts and feelings are as detrimental as emotions of the same kind.

Dabei muss verstanden werden, dass Gefühle nicht mit Emotionen gleichzusetzen sind, denn Gefühle resultieren ausnahmslos aus bewussten oder unbewussten Gedanken, während Emotionen aus langgehegten und unkontrollierten Gefühlen entstehen.

Thereby it must be understood that feelings are not to be equated with emotions, because feelings result invariably from conscious or unconscious thoughts, whilst emotions arise from long-cherished and uncontrolled feelings.

Tatsache ist, dass jedem Menschen sehr viel daran liegt, seine Gesundheit zu erhalten, doch viele wissen nicht, dass dazu auch die richtige bewusstseinsmässige Einstellung notwendig ist, denn diese spielt vielfach eine sehr wichtige Rolle in bezug auf das Gesundbleiben sowie hinsichtlich des Verlaufes einer Krankheit und also des Gesundwerdens. Die Kraft des Bewusstseinsmässigen ergibt sich dabei aus den daraus resultierenden bewussten oder unbewussten Gedanken und deren Gefühlen. Das Bewusstseinsmässige ist dabei der eigentliche Faktor, der über das gesamte Mentale bestimmt und ist auch der eigentliche Kraftfaktor des Antriebes für Ideen, Gedanken und Gefühlen, folglich es nichts mit dem Geist zu tun hat. Dieser nämlich ist grundlegend der absolut neutrale und für jede Krankheit usw. unangreifbare schöpferisch-natürliche Faktor der Lebensenergie des Bewusstseins und des menschlichen Körpers allgemein. Folgedem gibt es auch keine ‹Geisteskrankheit› und kein ‹Geistiges Gut› resp. ‹geistiges Urheberrecht› usw., sondern nur eine ‹Bewusstseinskrankheit› und ein ‹bewusstseinsmässiges Gut› resp. ein ‹bewusstseinsmässiges Urheberrecht›. Der Geist selbst, als Energiefaktor des Lebens, ist absolut neutral und kann durch nichts in negativer Weise beeinflusst oder gar beeinträchtigt werden, denn für den Menschen ist er in jeder Beziehung unantastbar, dies gegensätzlich zum Bewusstsein und dessen Gedanken und der daraus resultierenden Gefühle, die der Mensch sehr wohl selbst bestimmen und steuern kann. Darum sollte der Mensch darauf achten, dass sein Bewusstsein immer in Gelassenheit verweilt, und zwar in jeder Situation, sowohl in Freude und Glück, wie auch in Angst, Furcht und Schrecken, denn nur dadurch kann er sich kontrollieren und beherrschen. Besonders Angst, Furcht und Schrecken sind in der Regel nur kurzlebige Störungen, die sich wie Wellen im Meer erheben, wieder zusammenfallen und verebben. Die bewusstseinsmässige Grundeinstellung sollte dadurch nicht berührt und nicht beeinträchtigt werden, sondern es muss die Gelassenheit bewahrt bleiben, wodurch auch der Blutdruck nicht in Wallung gerät, sondern sich normal verhält. Genau das aber ist für die allgemeine Gesundheit erforderlich und fördert auch positiv die körperliche Verfassung. Allein schon daraus ist erkennbar, dass die bewusstseinsmässige Einstellung sehr viel zur körperlichen und mentalen Gesundheit beiträgt und daher in einem hohen Grad die Zufriedenheit bestimmt. Diese wiederum bestimmt auch über das Verhaltensmuster des Menschen, so also dass er keinem Hass und keiner Rache- und Vergeltungssucht usw. verfällt, weil Zufriedenheit die notwendige Ausgeglichenheit schafft. So bestimmt also eine gesunde bewusstseinsmässige Einstellung gesunde Verhaltensmuster und diese wiederum eine dementsprechende Zufriedenheit, die wiederum mit allen hohen inneren Werten im Zusammenhang steht, mit Liebe, innerem Frieden und mit inner Freiheit und Harmonie.

The fact is that it means very much for each human being to preserve his/her health, however many know not that the right consciousness-based attitude is necessary for that, because frequently it plays a very important role in regard to keeping healthy as well as concerning the course of an illness and therefore getting well. The power of that which is consciousness-based thereby arises from consequent conscious or unconscious thoughts and their feelings. That which is consciousness-based thereby is the actual factor which determines the entire mentality and is also the actual factor of power of the motivation for ideas, thoughts and feelings, thus it concerns not the spirit. The spirit namely is fundamentally the absolutely neutral and, for each illness, etc., invulnerable creational-natural factor of the life-energy of the consciousness and of the human body in general. Consequently there is also no ‘spiritual illness’ and no ‘spiritual commodity’, or ‘spiritual copyright’, etc, rather only a ‘consciousness-illness’ and a ‘consciousness-based commodity’ or ‘consciousness-based copyright’. The spirit itself, as the factor of energy of life, is absolutely neutral and cannot be influenced or even impaired negatively by anything, because it is untouchable for the human being in every respect, contrary to the consciousness and its thoughts and the feelings resulting therefrom, which the human being can full well determine and steer himself/herself. Therefore the human being should take heed that his/her consciousness always abides in equanimity, namely, in each situation, both in joy and happiness as well as in anxiety, fear and terror, because only thereby can he/she control and rule himself/herself. In particular, anxiety, fear and terror are usually only short-lived disruptions which rise like waves in the sea, collapse again and ebb away. The consciousness-based fundamental attitude thereby should not be affected and not impaired, rather the equanimity must be preserved, whereby also the blood pressure does not rise, rather behaves normally. However precisely this is necessary for the general health and also positively promotes the physical condition. It is already recognisable from this alone that the consciousness-based attitude contributes very much to the physical and mental health and therefore determines the satisfaction to a high degree. The consciousness-based attitude in turn also determines the behavioural patterns of the human being, therefore so that he/she falls not into hate and pathological craving for revenge and retaliation, and so forth, because satisfaction creates the necessary equalisedness. So therefore a healthy consciousness-based attitude determines a healthy behavioural pattern and this in turn a corresponding satisfaction, which in turn is connected with all high inner values, with love, inner peace and with inner freedom and harmony.

Es gibt Menschen, die ständig unter einem hohen Blutdruck leiden, sich jedoch trotzdem nie erschöpft fühlen, weil sie bewusstseinsmässig immer aktiv sind, ihre Gedanken und Gefühle kontrollieren, Freude am Leben haben, zufrieden und ständig regsam und nutzvoll geschäftig sind. Andere leben in grossem materiellem Wohlstand, sind aber bewusstseinsmässig unrege und klagen und jammern dauernd über vorhandene oder eingebildete Wehwehchen. Trotz ihres materiellen sehr angenehmen Daseins und all dessen Umständen haben sie weder Ruhe noch Frieden, keine innere Freiheit, keine Harmonie und keine Zufriedenheit.

There are human beings who constantly suffer from high blood pressure, but nonetheless never feel exhausted, because they are always active in the consciousness, control their thoughts and feelings, enjoy life, are satisfied and constantly active and usefully busy. Others live in great material prosperity, however are inactive in the consciousness and moan and complain continually about existing and imagined little aches and pains. Regardless of their very pleasant material existence and all its circumstances, they have neither calm nor peace, no inner freedom, no harmony and no satisfaction.

Das Wesen des Ich resp. Ego liegt darin, die zu empfangen und zu verarbeiten, die durch das ihm vorgesetzte Unbewusste, das auch als das Vorbewusste bezeichnet wird, eindringen. Als sogenannter phylogenetisch labilster und jüngster Teil der Psyche ist das Ich/ Ego einer sehr grossen Veränderlichkeit eingeordnet. Zu einer Bestimmung ist es nur fähig, weil es einen Gesichtspunkt einzunehmen vermag, der nicht aus Erfahrungen aufgebaut ist, die aus der äusseren, materiellen Welt stammen. Tatsächlich entstammt die Fähigkeit der Bestimmung daraus, weil das Ich/Ego einen glaubend, höheren oder schauend ergriffenen Gesichtspunkt einzunehmen vermag.

The Wesen (nature) of the I – that is to say, of the ego – lies in receiving and processing the “influences” which penetrate through the unconscious which is set before it, and which is also called the fore-conscious. As the so-called most phylogenetically labile and youngest part of the psyche, the I/ego is integrated into a very great changeability. It is only capable of a determination because it is able to assume a viewpoint which is not built out of practical experiences which stem from the external, material world. Indeed, the capacity for a determination stems from this because the I/ego is able to assume a believing, higher or an observing, deeply moved viewpoint.

Ihr Bewusstsein und ihre Gedanken und Gefühle sind ständig belastet mit Sorgen um ihren materiellen Wohlstand, um ihren Schlaf, den sie nicht finden können, und um ihre Verdauung und um alles erdenklich Mögliche und Unmögliche. Ihr Bewusstsein und ihre Gedanken und Gefühle finden keine Ruhe, keine Gelassenheit und keine Zufriedenheit, die eine äusserst wichtige Bedingung für die körperliche und mentale Gesundheit sind. Diese Menschen verfallen einfach einer Hypochondrie, wobei sie es fatalerweise weder erkennen noch wahrhaben wollen. Sie sind wahrheitlich durch und durch unzufrieden und brauchen keinen Arzt. Wahrheitlich müssten sie nur in ihr Inneres schauen und sich bemühen, etwas von ihrem schöpfungsmässig und natürlich gegebenen inneren Kraftpotential der Grundzufriedenheit zu nutzen und bewusst Liebe, Frieden, innere Freiheit und Harmonie aufzubauen.

Their consciousness and their thoughts and feelings are constantly burdened with worries about their material prosperity, about their sleep which they cannot find, and about their digestion and about everything conceivably possible and impossible. Their consciousness and their thoughts and feelings find no rest, no equanimity and no satisfaction, which are an extremely important condition for the physical and mental health. These human beings simply fall into a hypochondria, whereby they fatally neither want to recognise it nor want it to be true. Truthly they are thoroughly unsatisfied and need no doctor. Truthly they would have to look only into their inner nature and strive to use something from their Creation-based and naturally given inner power-potential of the fundamental satisfaction and consciously build up love, peace, inner freedom and harmony.

Materieller Wohlstand und Komfort sind wohl sehr angenehm, doch sie sind nicht das Nonplusultra für wirkliche Zufriedenheit. Ob der Mensch aus dem Nutzen von Wohlstand und Komfort Befriedigung gewinnt oder nicht, das hängt von seiner bewusstseinsmässigen Einstellung ab, folglich es also wichtig ist, ob er sich bedrückt oder beschwingt fühlt. Es ist also grundsätzlich die bewusstseinsmässige Einstellung, die den Unterschied zwischen Bedrücktheit und Beschwingtheit ausmacht.

Material prosperity and comfort are no doubt very pleasant, however they are not the ne plus ultra for real satisfaction. Whether or not the human being gains satisfaction from the benefits of prosperity and comfort depends upon his/her consciousness-based attitude, thus it is therefore important whether he/she feels depressed or elated. It is therefore fundamentally the consciousness-based attitude which constitutes the difference between depression and elation.

Das besagt auch, dass es den Dingen nicht guttut, die den materiellen Wohlstand und Komfort ausmachen, wenn das Bewussein mit seinen Gedanken und deren Gefühlen von Wut beherrscht wird. Auch darf die Geduld nicht verloren werden, sonst werden die Gedanken und deren Gefühle plötzlich von Hass verändert. Also ist die bewusstseinsmässige Einstellung sehr entscheidend, um die materiellen Dinge und die Verhaltensweisen dazu zur Zufriedenheit nutzen zu können. Und diese Zufriedenheit muss auch auf der Ebene von Mensch zu Mensch gegeben sein, wobei es zwischen reich und arm sowie zwischen Positionen keinen Unterschied geben darf. Wahrlich ehrliche und liebevolle Gedanken und Gefühle sind sehr viel bedeutsamer und wichtiger als ein positionsmässiger Status. Ein einfacher Mensch zu sein, der durch seine Lebenseinstellung, durch seine korrekten Verhaltensweisen, seine Erfahrungen und deren Erleben sowie durch seine Bewusstseins-Gedanken-Gefühlsdisziplin eine gesunde und positive Einstellung hat, ist sehr viel wichtiger, als einen grossen Titel zu führen oder enormen materiellen Reichtum und Komfort zu haben.

This also means that the things, which constitute material prosperity and comfort, have no benefit if the consciousness with its thoughts and their feelings is ruled by anger. Also the patience must not be lost, otherwise the thoughts and their feelings are changed suddenly by hate. Therefore the consciousness-based attitude is very decisive so that the material things and the modes of behaviour thereto can be used to satisfaction. And this satisfaction must also exist on the level of one human being to another, whereby there must be no difference between positions. Truly honest and loving thoughts and feelings are much more significant and important than a position-based status. Being a simple human being who has a healthy and positive attitude through his/her attitude to life, through his/her correct modes of behaviour, his/her experiences and the living of them as well as through his/her discipline of consciousness-thoughts-feelings, is very much more important than holding a great title or having enormous material riches and comfort.

Der Mensch sollte wissen und – wenn er nur will – von seinem eigenen grossen Potential Gewissheit gewinnen, das er besitzt, dass er mit etwas mehr Wissen in bezug auf die Wahrheit sowie mit etwas mehr Selbstvertrauen und Bemühen sich wirklich zum Besseren ändern und grosse Zufriedenheit gewinnen kann. Dabei darf er sich aber nicht immer und immer wieder auf die negativen Seiten des Daseins konzentrieren, wenn er Schwierigkeiten hat oder einfach Unerfreuliches erlebt. Es muss immer – auch bei bösen Niederschlägen – das Positive des Lebens gesehen werden sowie das eigene gute und wertvolle Potential, denn dies allein garantiert schon, dass eine gewisse Zufriedenheit aufkommt und einen Erfolg garantiert. Tatsächlich können alle Probleme überwunden werden, wenn die eigenen Energien und Qualitäten umfänglich genutzt werden. Dies ist auch ausschlaggebend hinsichtlich der zwischenmenschlichen Beziehungen und in bezug auf die bewusstseinsmässige Einstellung, die weitere Schlüssel zur Zufriedenheit und für das gedanklich-gefühlsmässig-psychische Wohlergehen sind. Dies gilt für alle Menschen, und zwar auch für die gesunden. Wenn das innere Potential, das ein innerer Wohlstand ist, genutzt wird, dann entsteht auch Zufriedenheit, wie aber auch erfreuliche Beziehungen zu den Mitmenschen, denn wahrlich liegt der Ursprung der menschlichen Zufriedenheit in der inneren Freude, Harmonie, Freiheit und Liebe sowie im tiefen inneren Frieden.

The human being should know and – if he/she only wants to – should gain certainty from his/her own great potential, which he/she possesses, that with a little more knowledge in regard to the truth as well as with a little more self-confidence and striving, he/she can really change for the better and gain great satisfaction. Thereby he/she must not concentrate upon the negative side of existence over and over again when he/she has difficulties or goes through that which is simply unpleasant. Even with bad knockdowns, that which is positive in life must always be seen, as well as one’s own good and valueful potential, because this alone already guarantees that a certain satisfaction arises and guarantees a success. Actually all problems are able to be overcome when one’s own energies and qualities are extensively used. This is also decisive concerning the interpersonal relationships and in regard to the consciousness-based attitude, which are further keys to satisfaction and thought-feeling-based-psychical wellbeing. This holds true for all human beings, namely, also for the healthy ones. When the inner potential, which is an inner prosperity, is used, then satisfaction also arises, as well as pleasant relationships with fellow human beings, because truly the origin of human satisfaction rests in the inner joy, harmony, freedom and love as well as in the deep inner peace.

Semjase-Silver-Star-Center, 3. Juni 2011, 15.36 h, Billy

Semjase-Silver-Star-Center, 3 June 2011, 15:36, Billy

 

This article was first published here.

 

To obtain a copy of Stimme der Wassermannzeit Nr. 173 visit FIGU Shop.

 

Original article on They Fly


They Fly Blog